Archiv '14
Wir spielen aktiv in der
  Niederbayern-Liga
Besuchen Sie auch unser Vereinslokal

Archiv 2008
Archiv 2009
Archiv 2010
Archiv 2011
Archiv 2012
Archiv 2013
Archiv 2014
Archiv 2015
Archiv 2016
Aktuelles 2017

16. Wohltätigkeitsturnier

 
   
  Spendenübergabe am 22.02.14  
Die Vertreter der siegreichen Mannschften des Turniers mit Vorstand Jürgen Hastreiter und 3. Bürgermeister Stefan Hinsken.  
   
  Zum 16ten Mal veranstaltete der Dart-Club Relax ein Turnier, dessen Erlös einem sozialen Zweck zu Gute kommt. Insgesamt 40 ehrgeizige Teams traten vom 22. Januar bis 21. Februar 2014 gegeneinander an und hatten, wie jedes Jahr, grossen Spass mit den kleinen Pfeilen.

Als beste Mannschaft erwies sich dieses Jahr der Schützenverein Waldlerbuam mit 1660 Punkten, gefolgt vom Team "Gallnerbuam" mit 1574 Punkten und dem SV Neukirchen Fan-Club mit 1573 Punkten.

Die Wertung "bester Herr" sicherte sich dieses Jahr Alfred Rath mit 644 Punkten. Beste Dame wurde Veronika Brielbeck mit 485 Punkten und der beste Jugendliche war Johannes Rath mit 373 Punkten. Den Einzelspieler-Cup gewann Rudi Kronfeldner mit 607 Punkten.

Durch die Siegerehrung am 22.02.2014 im Vereinslokal Bistro Pub Relax führte Vorstand Jürgen Hastreiter, der sich bei allen Teilnehmern bedankte und Pokale an die glücklichen Sieger überreichte. Danach ergriff Frau Mejstrik, die Leiterin der Bildungsstätte St. Wolfgang in Straubing, das Wort und bedankte sich beim DC Relax für das grosse soziale Engagement. Weiter erklärte sie, dass sie sich zusammen mit ihren Schützlingen schon auf den Tag des Ausflugs am 28.05.2014 freue.

Auch der 3. Bürgermeister von Haibach, Stefan Hinsken, äusserte grosse Zufriedenheit über solch engagierte Vereine in der Gemeinde und teilte den Anwesenden mit, dass sich das Busunternehmen Meindl bereit erklärt hat den Transport für den Tagesausflug in den Bayernpark kostenlos zu übernehmen.
 
   
  Spendenübergabe am 22.02.14  
Die Spendenübergabe an Frau Mejstrik und ihre Schützlinge mit Vorstand Jürgen Hastreiter und 3. Bürgermeister Stefan Hinsken.  
   

3. Gammer Willi-Gedächtnisturnier

 
   
  In Erinnerung an unseren verstorbenen Vereinskameraden und Freund Willi, veranstalteten wir am Karsamstag, den 19.04.2014, wieder ein Turnier zu seinem Gedenken, dass in zwei Spielrunden aufgeteilt wurde. Die erste Runde begann um 13 Uhr und war ausschliesslich für nicht aktive Dartspieler, während in der zweiten Spielrunde ab 16 Uhr die aktiven Darter gegeneinander antraten.  
   
  Siegerehrung nicht aktive Spieler 19.04.14  
Das Foto zeigt den 2. Vorstand, Josef Fuchs (links) und den Sieger des Tuniers der nicht aktiven Darter Christian Funk bei der Siegerehrung.  
   
  Den gläsernen Wanderpokal der nicht aktiven Spieler, gestiftet von unserem Vereinswirt Uwe Venus, konnte sich dieses Jahr Christian Funk nach einem hart umkämpften Finale sichern (Bild oben).

Beim Turnier der aktiven Darter setzte sich Marcel Höntsch durch und sicherte sich den Wanderpokal, gestiftet von Willi`s Bruder Jürgen Gammer, zum zweiten Mal (Bild unten).
 
   
  Siegerehrung aktive Spieler 19.04.14  
Das Foto zeigt den Sieger der aktiven Darter Marcel Höntsch (mitte) mit den beiden Vorständen des DC Relax Josef Fuchs (links) und Jürgen Hastreiter (rechts) bei der Pokalübergabe.  
   
  Von den Einnahmen des Turniers wurde ein Blumengesteckt angeschafft und am Ostermontag nach dem Gottesdienst am Grab von Willi aufgestellt.

Der Dart Club Relax sagt "Herzlichen Dank" an alle Teilnehmer.
 
   

DC Relax unternimmt Ausflug mit Nardiniheim

 
   
  Am 28.5. war es so weit: Aus dem Erlös des Turniers im Februar organisierte der DC Relax einen Ausflug für die Kinder des Nardiniheimes. Mit 27 Kindern, 10 Betreuern und 6 Mitgliedern des Vereins machte man sich auf den Weg. Wegen strömenden Regens musste kurzfristig umgeplant werden, da der Bayernpark geschlossen hatte.

Mit einem Bus der Firma Meindl, den Herr Meindl kostenlos zur Verfügung stellte, fuhr man in den „Flederwisch“ in Furth im Wald. Dort konnten die Kinder sehen wie Anno dazumal Papier produziert, Metall bearbeitet und eine Transmissionswerkstatt betrieben wurde. Den Höhepunkt bildete aber Bayerns größte Dampfmaschine, ein 55 Tonnen schweres Gerät von 1912, die in Aktion besichtigt werden konnte.

Die schlechte Witterung verhinderte einen ausgiebigen Besuch der Aussenanlagen, die noch einige Sehenswürdigkeiten geboten hätten. Anschliessend aß man im Waldschlößl gemeinsam zu Mittag. Mit einer Runde durch den Bayerischen Wald endete der Tag schliesslich wieder beim Nardiniheim in Straubing. Dort wurden noch Erinnerungsfotos gemacht und man verabschiedete sich herzlich voneinander.
 
   
  Siegerehrung nicht aktive Spieler 19.04.14  
Das Foto zeigt die "Ausflügler" mit den Betreuern des Nardiniheims und den Begleitpersonen des DC Relax.